BREATHWALK®

Breathwalk am 1.10.2018 am Falckensteiner Strand
Breathwalk am 1.10.2018 am Falckensteiner Strand

BREATHWALK® - was ist das?

Breathwalk vereint Elemente aus dem Yoga im Stehen und Gehen mit bewusstem Atem und Meditation. Eine erfrischende, wärmende und sinnliche Erfahrung, die dir neue Energie und Vitalität schenkt und außerdem den Kreislauf und das Immunsystem stärkt. Fühle dich wacher und ausgeglichener durch eine gute Atmung und Körperhaltung.


geh leichter durch das leben mit breathwalk


Wirkung

Auf körperlicher Ebene stärkst du das Herz, den Kreislauf, unterstützt die Verdauung und den Stoffwechsel. Die Walks schenken dir Kraft, Vitalität und Entspannung.

 

Geistig kannst du deine Stimmung positiv beeinflussen und die innere Ruhe stärken. Du wirst fokussierter und bekommst so einen klareren Blick für die Dinge, die dich in deinem Leben stärken und unterstützen und wie du diese umsetzen kannst.

TERMINE

Falckensteiner Strand

- bei jedem Wetter

Montags 17.30-18.45 Uhr

SOMMERPAUSE am 15., 22. und 29. JULI.

 

Mittwochs 9.30-10.45 Uhr

Ganzjährig.

SOMMERPAUSE am 17. und 24. JULI

 

Treffpunkt: Beim Café "Elefant am Strand"

Preis: 10 EUR; Schnuppern 5 EUR

Bitte melde dich vor dem ersten Mal an.

Wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk. Sportkleidung und Stöcke sind nicht erforderlich. Teilnahme auch ohne Vorkenntnisse möglich.


stimmen

"Ich hätte nie gedacht dass ich nach einem stressigen Tag so gut abschalten kann."

Carolin S.

 

Artikel aus der KN

 

Breathwalk wurde in "fit for fun" erwähnt als eine der Dinge, die zu deinem Wohlgefühl beiträgt.

 

Weitere Stimmen



 

Für mich persönlich nutze ich Breathwalk besonders, um Kraft zu tanken und Klarheit für ein bestimmtes Thema oder Vorhaben zu bekommen, mich aus einem Tief herauszuholen, oder um meinem Kopf eine Pause von zu vielen Gedanken zu gönnen.  Ich baue das zwischendurch in meinem Alltag ein - manchmal durch einen ganzen Walk, manchmal nur Elemente daraus. So sorge ich besser für mich, bleibe in meinem Rhythmus und habe Kraft für das, was mir wichtig ist im Leben, statt den üblichen Ausreden zu folgen.


ablauf

Es gibt 20 verschiedene Walks. Jeder Walk hat ein unterschiedliches Ziel z.B. Kraft und Energie tanken, deine Mitte finden oder Entspannung. Jeder Walk hat folgenden Ablauf:

AUFWECKEN

Der Walk fängt mit Aufwärmübungen im Stehen an. Die erste Übung ist immer eine Atemübung, um den Fokus auf dich im Hier und Jetzt und auf den Breathwalk zu lenken. Die darauffolgenden Körperübungen regen den Kreislauf an und wecken die Lungen.


Die "Tiger-atmung" alleine AUSprobieren?

Eine Übung, die du beim nächsten Spaziergang ausprobieren kannst, ist die "Tiger-Atmung". Dieser Atemrhythmus schenkt dir Ausgeglichenheit und Klarheit.

 

1. Nehme dir ein paar Minuten Zeit, um eine angenehme Schrittgeschwindigkeit zu finden. Mache dir deinen Atem bewusst.

 

 


AUSRICHTEN

Mit bewussten Schritten machen wir uns langsam auf dem Weg. Wir üben Körper und Geist darin, am gleichen Ort zu sein und durch Anleitung spüren wir in den Körper hinein von Fuß bis Kopf für Präsenz und Offenheit. So stärken wir unsere körperliche und innere Haltung.

 

VITALISIEREN

Vitalisieren ist der Kern des Breathwalks. Hier nutzen wir verschiedene Elemente, um uns eine Pause von den Gedankenkreisen zu gönnen, so den Geist zu beruhigen und zu versuchen, uns auf den Moment zu fokussieren. Damit ist es möglich, sich für positive und unterstützende Gedanken zu öffnen.

 

BALANCIEREN

Wir gehen wieder normal und beobachten dabei unsere Sinne und evtl. Veränderungen in unserer Wahrnehmung. Durch Dehnübungen wird die erzeugte Energie im Körper verteilt.

 

INTEGRIEREN

Am Ende des Breathwalks sorgt eine geführte Meditation dafür, den Walk im Körper und Geist zu verinnerlichen.


ursprung

Yogi Bhajan, der Kundalini Yoga in den 60er Jahren in den Westen brachte, hat auch Breathwalk zusammen mit Guru Charan Singh entwickelt. Verschiedene Studien aus den USA belegen die wunderbare Wirkung des Breathwalks.

2. Atme über 4 Schritte durch die Nase langsam und fließend ein. Atme über die nächsten 4 Schritte auf die gleiche Art aus. Gehe so für 3 Minuten. (Sind 4 Schritte zu viel, gehe evt. kürzere Schritte oder probiere es mit 2 oder 3 Schritten aus. Wenn sich das entspannt anfühlt, erhöhe auf 4 Schritte.)

 

3. Danach gehe und atme für 3 Minuten normal weiter. Eine Stoppuhr kann hilfreich sein.

 

Eine vollständige Übung könnte so ausschauen:

Tiger 3 Minuten - Normale Atmung 3 Minuten

Tiger 5 Minuten - Normale Atmung 3 Minuten

Tiger 5 Minuten - Normale Atmung 3 Minuten